Tendovaginitis de Quervain

Tendovaginitis stenosans de Quervain (Quervain-Krankheit) des ersten Sehnenfaches. Hierdurch verlaufen die Sehnen der Daumenmuskel  (M. abductor pollicis longus und des M. extensor pollicis brevis). Ursache ist meist eine Überlastung dieser Sehnen durch häufige Abduktion (Bewegung des Daumens von der Handfläche weg) und Veranlagung.

Klinisch ist dabei meist der Finkelstein-Test positiv, der einer passiven Überdehnung der Sehnen entspricht.

 

Die Therapie unterscheidet sich nicht von der anderer Sehnenscheidenentzündungen und besteht in der Anwendung eines Antiphlogistikums, lokal oder systemisch, der Ruhigstellung und Vermeidung der Überlastung, Eisanwendung und ggf. Infiltration eines Cortison-Präparates. Kommt es darunter nicht zu einer Heilung, kann operativ die fibröse Sehnenscheide gespalten werden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Boldin & Pichler Sporttraumatologie OG

Anrufen

E-Mail

Anfahrt