Knieendoprothese

Röntgenaufnahme einer Knie-Totalprothese.

Eine Knieprothese, Knieendoprothese oder Kniegelenks-prothese ist eine implantierte Prothese (Endoprothese), die das Kniegelenk ganz oder teilweise ersetzt. Die Knieprothese wird hauptsächlich bei schwerem Verschleiß des Knies (Kniegelenksarthrose) und nach Verletzungen des Knies als operative Therapie eingesetzt, um die schmerzfreie Bewegungsfähigkeit und bei Bandinstabilitäten zusätzlich auch die Kniegelenksstabilität wiederherzustellen.

 

Der Einsatz einer Knieprothese kann notwendig werden bei: Degenerative Arthrose (Beschädigung des Gelenkknorpels), Rheumatoide Arthritis, Posttraumatische Arthritis (Arthritis nach Unfall), Symptomatische Knieinstabilität, Knieversteifung, Deformationen des Kniegelenks, Rekonstruktion einer Kniegelenksfunktion in der Tumorchirurgie.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Boldin & Pichler Sporttraumatologie OG

Anrufen

E-Mail

Anfahrt